Warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist und wie man es richtig macht

Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht

Die glücklichsten Beziehungen sind nicht perfekt. Zu lernen, warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist, kann Ihnen helfen, Dinge auszusprechen und loszulassen.

Du denkst vielleicht, dass Kämpfen das Schlimmste ist, was du als Paar tun kannst. Es macht keinen Spaß. Das ist es nie. In der Tat kann es stressig und anstrengend sein. Zu lernen, warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist, fühlt sich nicht intuitiv an, aber keine gute Beziehung überlebt ohne Meinungsverschiedenheiten.

Sie könnten es vermeiden, um jeden Preis in Kämpfe zu geraten, besonders die großen. Es ist beängstigend, etwas Riskantes da draußen zu platzieren und nicht zu wissen, wie das Ergebnis aussehen wird.

In Wirklichkeit ist genau dies für eine erfolgreiche und glückliche Beziehung unerlässlich.

Egal wie ähnlich oder unterschiedlich ein Paar sein mag, sie werden sich nie auf alles einigen. Wie sie mit diesen Meinungsverschiedenheiten und den auftretenden Problemen umgehen, bestimmt die Zukunft ihrer Beziehung. Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht [Lesen Sie: Wie sieht eine gesunde Beziehung eigentlich aus?]

Warum wir es vermeiden, in einer Beziehung zu kämpfen

Die meisten von uns wurden erzogen, um Konfrontationen zu vermeiden. Wir mögen keine Dinge, die chaotisch sind. Wir wollen kein schreiendes Match beginnen. Unabhängig davon, ob Sie zuvor einen schlechten Kampf hatten und Sie davon abgehalten haben, ein sensibles Thema erneut anzusprechen, oder ob Sie nur Meinungsverschiedenheiten vermeiden, ist dies sinnvoll.

Das Vermeiden von Kämpfen in einer Beziehung ist eine Form der Selbsterhaltung. Wir möchten unsere Partner nicht verletzen oder von ihnen verletzt werden. Meinungsverschiedenheiten können möglicherweise zu einer Trennung führen.

Wir sagen uns, dass wir die Dinge übersehen können, die uns möglicherweise stören, weil es nicht so schlimm ist. Wir sind glücklich genug. Wenn wir etwas Kleines ansprechen, kann es wie ein Trottel erscheinen. Wir halten oft an unseren Problemen in Beziehungen fest, denn wenn wir sie herauslassen, werden sie realer.

Wir möchten auch, dass unsere Beziehung perfekt erscheint und das Kämpfen nicht perfekt ist. Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht Das Kämpfen ist chaotisch und laut und frustrierend. Wir denken, dass das Kämpfen in einer Beziehung bedeutet, dass etwas nicht stimmt.

Lesen Sie auch:  Sichtbare Flirtsignale von Männern und Frauen

[Lesen Sie: 25 Dinge, über die Paare in glücklichen Beziehungen immer sprechen]

Wenn wir uns über etwas nicht einig sind, glauben wir, dass es ein Riss in unserer Beziehung ist, der nur zu weiteren Problemen führen wird. Wenn wir an etwas in der Beziehung herumstochern, wird es schlimmer, als es zu reparieren. Zumindest nehmen wir das so an.

Dies ist jedoch nicht der Fall. Kämpfen ist entscheidend für die Gesundheit jeder Beziehung. Das Geheimnis einer glücklichen Beziehung – Jens Corssen – Sinnsucher Besprechen Bist du stark genug um eine gebrochene Frau zu lieben_ Dinge, insbesondere die harten Dinge, um sie durchzuarbeiten und als Paar stärker zu werden, anstatt mögliche Kämpfe zu vermeiden.

Warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist

So beängstigend ein Kampf mit Ihrem Partner auch sein mag, Vermeidung ist für Ihre Beziehung viel schlimmer. Das Vermeiden eines Kampfes oder eines Themas, das einen Kampf auslösen könnte, baut nicht nur Spannungen auf, sondern erhöht auch den Groll. Es drückt dich nur weiter auseinander.

Sie können denken, Konflikte um jeden Preis zu vermeiden, ist eine sichere Sache. Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht Vermeidung verursacht nur eine noch größere Belastung, als ein Problem überhaupt ruhig anzusprechen.

Höchstwahrscheinlich wird ein Kampf dazu führen, dass das Grundproblem gelöst wird. Es kann nicht passieren, wenn es nie besprochen wird. Das Vermeiden eines Kampfes verschiebt das Unvermeidliche nur so lange, bis es implodiert und mehr Probleme verursacht, als es vermeidet. [Lesen Sie: 9 Beziehungsphasen, die alle Paare durchlaufen müssen]

Wenn Sie an etwas festhalten, das Sie stört, wird sich in Ihnen ein Groll aufbauen, der zu unvermeidlichen und schlimmeren Kämpfen führt.

Wenn ein Kampf zu lange verschoben oder ohne die richtige Einstellung zur Sprache gebracht wird, bauen sich unbeabsichtigt Ressentiments und Wut auf. Es kann dazu führen, dass Sie und Ihr Partner sich schlagen, was das Argument viel schlimmer macht, als es sein muss.

Der Grund, warum Kämpfe so beängstigend sind, liegt darin, dass sie nicht so durchgeführt werden, dass beide Partner mit dem Ergebnis zufrieden sind. Sie sind normalerweise egoistisch. Sie konzentrieren sich eher auf Feindseligkeit als auf ein gleiches Verständnis. Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht [Lesen Du wirst niemals eine Liebe wie meine finden und ich hasse das immer noch für dich 8 Möglichkeiten, um die unangenehme Spannung nach einem Streit zu vermeiden]

Lesen Sie auch:  Ruhende Hündin Gesicht 13 Möglichkeiten zu sagen, ob ihr Gesicht sie verrät

Wie man in einer Beziehung kämpft

Zu wissen, wie man in einer Beziehung kämpft, kann das sein, was eine Beziehung von gut zu großartig macht.

Du hast die Kunst des Kampfes gemeistert, wenn es überhaupt nicht wie ein Kampf erscheint. Wenn Ihre Kämpfe aufhören, das Gefühl zu haben, dass sie Ihre Beziehung riskieren, Sie aber näher zusammenbringen, werden Sie den Unterschied spüren.

Anstelle eines schreienden Spiels voller Schimpfwörter und Augenrollen sollten Meinungsverschiedenheiten mit einem ehrlichen Gespräch behandelt werden, das offene Kommunikation und viel Zuhören bietet. [Lesen Sie: Beziehungsargumente und 23 Tipps und Tricks, die Sie nicht ignorieren sollten]

Legen Sie Ihre Bedenken dar, damit Sie gemeinsam Brainstorming-Lösungen entwickeln können, anstatt dass jeder Partner seinen Standpunkt argumentiert. Wie kann ich meine Beziehung retten – Master Your Mind Um Ihre Aufmerksamkeit auf ein erfolgreiches Endergebnis und nicht auf das Ego zu lenken, ist es entscheidend, Respekt und Gleichheit zwischen Ihnen und Ihrem Partner aufrechtzuerhalten.

Nur wenn Sie diesen Respekt für Ihren Partner wahren, kann eine Lösung ohne das Risiko grausamer und möglicherweise bedauerlicher Worte erreicht werden. [Lesen Sie: Unreife Dinge, um die sich Paare ständig streiten]

Wenn Sie sensible Themen ansprechen, ist es natürlich keine einfache Aufgabe, leidenschaftliche und möglicherweise unkontrollierte Emotionen zu unterdrücken. Wenn Sie einen Kampf in der falschen Denkweise beginnen, können Sie leicht von impulsiven Emotionen überwältigt werden, die Ihr Denken verdunkeln und dazu führen, dass der Kampf schief geht.

Wenn ein Kampf außer Kontrolle gerät und Sie befürchten, etwas zu sagen, das Sie bereuen, treten Sie einen Schritt zurück. Warum Das Kämpfen In Einer Beziehung Wichtig Ist Und Wie Man Es Richtig Macht Sobald aus einer Meinungsverschiedenheit der Charakter des anderen geschrien, verflucht oder angegriffen wird, ist es nahezu unmöglich, diese Worte zurückzunehmen.

Darüber hinaus können ernsthafte Gespräche oder Argumente über Text oder soziale Medien ebenso schädlich sein. Auf beiden Seiten mangelt es an Bewusstsein.

Lesen Sie auch:  23 Tipps und Ratschläge für kinderleichte Beziehungen für Männer

Daher ist es überhaupt nicht ratsam, einen Kampf zu beenden oder zu begraben, da er nicht reibungslos verläuft. Einfach Pause drücken und Luft holen. Egal, ob Sie sich eine Stunde Zeit nehmen, um sich zu beruhigen, spazieren zu gehen und Ihre Gedanken zusammenzubringen, um nachdenklicher und offener zurückzukehren, oder einfach sagen: „Es tut mir leid, dass wir kämpfen, wissen Sie einfach, dass ich Sie liebe.“ Sprechen, wenn Ruhe wichtig ist. [Lesen Sie: 8 Dinge, Dating nach der Scheidung 10 Must-Dos für stressfreies Dating Sie sich sagen müssen, wenn Sie mit Ihrem Geliebten kämpfen]

Solche sensiblen Gespräche können nur geführt und erfolgreich geführt werden, wenn beide Partner bereit sind, ihren Ärger beiseite zu legen und in einer sicheren und respektvollen Umgebung zusammenzukommen.

Natürlich ist das Kämpfen etwas, mit dem sich jedes Paar irgendwann auseinandersetzen muss. Es muss nicht so qualvoll sein, wie es im Fernsehen oder in Ihrer Vergangenheit scheint.

Indem das Drama und das Ego aus einer Meinungsverschiedenheit entfernt werden, kann Warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist und wie man es richtig macht Konflikt tatsächlich ruhig bleiben und zu einer Lösung kommen, ohne eine erhobene Stimme oder einen zerbrochenen Teller. Wenn das nächste Mal ein Problem auftritt, wird es zur Sprache gebracht und respektvoll diskutiert. Bald werden die Nerven und die Angst vor einem Kampf aufhören.

Sie werden vielleicht feststellen, dass jede Meinungsverschiedenheit, die Sie und Ihr Partner haben, Sie näher zusammenbringt, indem Sie die Kunst des fairen Kampfes beherrschen, Ihre Bindung stärken und Ihr Vertrauen in den gemeinsamen Umgang mit irgendetwas sicherstellen.

[Lesen Sie: Wie man in einer Beziehung fair kämpft und enger zusammenwächst]

Wenn Sie wissen, warum das Kämpfen in einer Beziehung wichtig ist, können Sie sich auf die Vorteile von Argumenten konzentrieren und nicht auf deren schlechten Ruf. Wenn Sie beide das nächste Mal nicht einverstanden sind, denken Sie daran, dass ein faires Argument Sie näher bringt, anstatt Sie auseinander zu treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.